Photoshop Composing von A Z "Der Samurai"

Photoshop Composing von A Z "Der Samurai"



herzlich willkommen zu einer weiteren folge von schweizer watt heute mal mit einem tutorial wo ich durch das neueste bild hierdurch gehe und in dem ich euch einfach schritt für schritt erklären wie der ebenen aufbau entstanden ist wie ich zu den faden gekommen bin wie ich freigestellt habe im prinzip zeige ich euch einfach ein composing ohne dass ich mit der maus hier irgendwas ein bild machen sondern einfach nur die ebenen ein und ausschalten und euch somit genug infos gebe dass wir vielleicht so etwas auch zu hause mal nach bauen könnt viel spaß dabei bei solchen freien projekten wo ich noch nicht genau weiß in welche richtung es geht entscheide ich mich grundlegend mal für ein format das heißt ich gehe hier auf datei sagt neu und nehmen meistens ein din a 3 format das hat für mich die perfekte abmessungen und wenn man sich das din a3 format auch mal in den pixel an zahlen ansieht stellt man auch fest tokio knapp 5000 pixel höhe da passt einiges rein und man kann sie später dann immer noch kleiner machen aber ich weiß zum druck mit 300 dpi ist das bild an und für sich sehr gut geeignet und die grundfläche meines compo sie ist jetzt mal geschaffen ob quer hofer maß das obliegt natürlich jedem selbst ich habe mich heute mal für ein hochformat entschieden denn die idee war schon von anfang an geboren ich möchte einen art kämpfer innen mit der ganz klein zeigen und im hintergrund passiert irgendwas total fantastisch anfangs hatte ich sogar die idee hier einfach eine gigantisch großen büffel oder ein dinosaurier am besten dinosaurier skelett oder sonst irgendwas einzubauen das ist dann das wurde das lager eigentlich nur daran dass ich mir bei der stock fotos suche dann irgendwann mal gedacht habe ich kannte mal ein schiff einbauen aber schiffe hatte ich schon viele 2000 raumschiff und zufälligerweise hatte ich ein zerstört das traumschiff gefunden aber dazu gleich später lasst uns mal die oberste ebene ausmachen oder einer der obersten ebenen dass wir mal zum grundstock unseres bildes komme ja ich arbeite meistens von vorne nach hinten das heißt ich versuche mir mal den vordergrund hier vorzustellen und ich habe hier ein sehr cooles stock foto gefunden ich habe es hier auch irgendwo oben noch mal drin das ist original seht da sitzt zwar hipster darauf selbst da ist ziemlich schnell mal aus reduziert der wurde einfach hier weg geschnitten und der hintergrund beziehungsweise auch dieses tal hier das liegt einfach hier bei mir in der maske drinnen haben wir dann die ebene hier haben wir sie das heißt hier ist der hügel dann alleine ohne den typen drauf und jetzt kann ich nach hinten weiter bauen ich suche bei solchen vordergrund bildern gerade wenn ich weiß im hintergrund wird etwas sein das sehr markant zu sehen ist immer etwas das sehr entsetzt ist bzw schon sehr dunkel oder idealerweise auch schon von hinten angestrahlt ist damit kann ich tiefe erzeugen man erkennt ziemlich schnell wenn im hintergrund weiße wolke sei das ist dann weiter hinten und je weiter es nach vorne geht umso tiefer und dunkler werden eben hier diese elemente dann brauche ich mal himmel und da habe ich lange überlegt was ich mache ich habe mal hier sind ganz zeigten wolkenhimmel dahinter hin geschoben und dann ein paar wirken noch rein wobei die ja die waren endlich sinnlos ich glaube da sieht man am schluss gar nicht mehr dann hatte ich diesen wolkenhimmel den kennt ihr vielleicht aus meinem tutorial peter pan wo haben wir dann diesen hier das dürfte vom flugzeug aus geschossen worden seien wunderschöne stimmung und um etwas so ein bisschen mystisch oder fantastisch zu machen kann man gerne mal ab und zu solche wolke einbauen der betrachter erkennen sie vielleicht nicht auf anhieb aber wie stellt er fest hier irgendwas anders was normalerweise nicht so existiert und so kann man allein schon mit einer wolke struktur hier relativ viel tiefe aufbauen und vor allem auch interesse wecken wichtig bei solchen bildern wenn er solche bilder einbaut achtet dass wir generell versucht irgendwie die gleiche licht situation zu finden im hintergrund befindet sich die sonne relativ tief stehen ja das heißt jede wolke ist vorne etwas dunkler und nach hinten hin wird sie heller und deswegen passen diese bilder dann auch am schluss recht gut zusammen was heißt recht gut na ja diese wolke stimmung ist jetzt habe ich noch überhaupt nicht cool aus dem grund habe ich hier eine farbton sättigung genommen und einfach mal schauen wir mal ganz kurz rein ja die blaubeere ein bisschen nach rechts gezogen dass der grüne schein hier in den wolken dann freilich wurde und die sättigung einfach runter so etwas ist wichtig dass man das hier mit einstellungsebene macht und das ganze eben bloß nicht hier über bild den modus nein wie geht das noch mal hier bild bearbeiten ich weiß nicht man kann es hier oben auch machen ich habe früher hier oben macht eben den stil genau hier über den ebenen ein ach ich weiß nicht mehr wo das ging früher ging das auf jeden fall auf jeden fall ja ich muss die ebene anklicken ich schaffe es noch moment korrekturen hier was drinnen genau und jetzt läuft es so ab dass wir versuchen eben mal grundlegend die farben anzupassen aber wirklich nur grundlegend das feintuning geht dann anschluss über die ganzen einstellungsebene das heißt jedes neue bild das eingebaut wurde kriegt wahrscheinlich eine farbton sättigung vielleicht auch thoma korrektur falls es zu hell oder zu dunkel ist und dann am schluss wenn man alles mal so ein bisschen zusammen compose hat dann geht das feintuning los und dann versucht man irgendwie halbwegs in einigermaßen guten flug über das bild zu bekommen nicht dass irgendwas total grün und das andere datei blaue aussticht wir kommen auch da gleich dazu dann eine neue wolke struktur die fand ich auch noch ziemlich cool so haben wir die das ist die hier die würde man schräg darüber gelegt und ihr seht auch schon anhand der maske dass ich hier die kanten immer ein bisschen aus maskieren damit man eben hier diese harten bild kannten die ja so ein rechteckiges bild halt nun mal mit liefert das die auf gar keinen fall zu sehen sind achtet bei sowas immer drauf das ist wichtig weil wenn ihr das bild mal an klickt ihr selbst da liegt das bild und diese kannte die könnte durchaus hier im kleinen monitor nicht sichtbar sein sobald man aber hier dann rein geht hat man auf einmal irgendwo eine kleine kante drin die man vielleicht übersieht und beim ausdrucken des bildes könnte es am schluss dann ja ziemlich unschön sein wenn man hier noch ein paar fehler drin sieht auch das wurde eingefärbt beim einfärben behilflich mehr oder dann einfach nutze ich auch sehr gerne hier die selektive farbkorrektur in den grau schwarz oder vielleicht sogar leisten in dem fall waren sie jetzt nur die grautöne da die wolken selbst nicht wirklich viel andere stufen hierauf weisen gut dann war da nächster arbeitsschritt eigentlich mal der samurai wo finde ich denn irgendwann man hier hat man einen samurai der samurai selber ja jetzt nicht gerade das beste bild hier sieht man nämlich noch die kante das hätte dass das ist das was ich meine aber die fällt dann weg weil darüber kommt noch eine volkan struktur versprochen deshalb reist nicht mal schön ausgeschnitten der so einigermaßen laden aber ihr seht allein schon auch am bild hier unten das ist folge kommt und da ist jetzt auch nicht wirklich hier der perfekte freistellt aber dadurch dass wir so viele einstellungsebene und schluckt lust darüber legen erkennt man so etwas gar nicht das ist gar nicht so tragisch ihr müsst natürlich auch davon ausgehen wenn dieses bild gigantisch große wo hengst dann kann man vielleicht in einer guten auflösung solche sachen sehen dann muss man halt ins detail gehen wie schaffe ich jetzt dass diese sammelei hier einigermaßen hier nochmal zu den steinen passt unserem himmel ich habe mit einer korrektur versucht den ganzen kollegen bisschen heller so machen denn auch im stein gibt es nicht wirklich die schwarztöne sowas könnte gold kontrollieren indem er einfach mal hier rein klickt umgeschaut dazu muss ich meinem stein sein auf jeden fall könnte mit der pipette hier einen stein reinklicken um zu sehen was ist denn eigentlich für eine farbe ist oder werde feststellen das ist weit weg von dem tiefen schwarz dass er sein malerei vorher hatte aus dem grund immer mal schauen dass man mal die schwarztöne einigermaßen gut anpassen kann dann kommt ein bisschen grünen spielen das war aber nicht so gut deswegen habe ich noch eine korrektur übergeht und am schluss noch mal sogar eine leichte vignette reingebaut also auch mal auf einer seite leicht hell ist und bisschen dunkler auf der anderen leute wir sind auf 102 prozent ihrer zeit am schlossberg kein mensch mehr ich wundere mich gerade vorüber grün ist wahrscheinlich liegt es daran dass der fans bei mir noch nicht eingeführt ist denn ich habe hier oben bestimmt irgendwo einen felsen farbe nein auch das habe ich nicht okay wir gehen weiter das ist ein bisschen quote zum schluss aus gut aus und deswegen mache nichts ist es wichtig jetzt einfach so im vordergrund hier jetzt und bisschen wolken herein zu bekommen habe ich einfach mit einem meiner wolken branche eine lehre gemacht also ich habe eine lehre gemacht und dann mit den wolken precious hier ein gemeint diese wolken precious bekommt über mir auf meiner homepage oder webseite sagt man ja die homepage ist es nicht ja auf meiner webseite gibt es die branche rauch und nebel hier sind sie genau und hier gibt es zum beispiel ganz tolle nebel die sich wunderbar drehen und wenden und ja damit kann man wunderbare strukturen hier ins bild reinbringen dass es eben tief aussieht übrigens temperiert sich jetzt auch hier der samurai schon mal sehr gut von den wolken hintergrund und mit den tricks arbeite ich jetzt relativ oft ich arbeite aber auch hier im vordergrund mit nebel einfach dass man das ganze struktur zeugt von der ferse und nicht mehr so gut sieht und eine vignette kommt auch noch rein und diese werte habe ich ganz ganz klassisch mit der farbton sättigung gemacht hat nämlich einfach die helligkeit nach unten gezogen habe und der rest wurde hier in meiner maske noch aus maskiert youtube wie geht es weiter wie geht es weiter es geht weiter mit dem raumschiff das suche ich jetzt mal ganz kurz er ist das raumschiff das sah original wirklich cool aus ich kann es euch dann mal zeigen das ist einfach irgendwie in 3d rendering mit partikeln außenrum vor schneeweißen hintergrund und das ist etwas das suche ich sehr gerne weil meine stock fotos damit ist eben gut frei stellen kann und wenn hier zum beispiel raumschiff sucht kannst du durchaus sein dass ihr hier noch kein passendes findet ich mache das gerne so ich gehe auf die filter anzeige und hier unten auf isolieren und dann bekomme ich meistens solche bilder die entweder vor weiß sind oder vor schwarz oder so markante kanten aufweisen dass man sie perfekt und schnell frei stellen kann und hier sieht man schon dass ich zum beispiel so ein ähnliches raumschiff gewesen und über dieses die ähnliche bilder suche bin ich dann irgendwann mal auf mein zerstört das raumschiff gekommen hier sind noch ein paar schlacht kreuzer trennen und wunderbar also das ist richtig cool okay gut an der raumkreuzer sieht bei mir so aus der ist schon freigestellt aber warum ist er freigestellt weil ich den total frech in einen ebenen modi hier gesetzt habe und zwar neben den modi multipliziert normal sieht es so aus wenn ich aber den modus von normal auf den multiplizieren setzte dann wird alles was weiß ist unsichtbar und da sich in einem raumschiff diese ganzen klappen und alles da war schon ein bisschen weiß drinnen aber es stört nicht wirklich wenn die weg sind so was vorher aus so siehts ja da ist immer so wie es jetzt aussieht freigestellt aus perfekt freigestellt sogar und ich kann hier durchaus weiter arbeiten also das ist eine ganz coole idee wenn man hier mit ebenem modi arbeiten kann um erspart einen ordentlich was hier im freistaat arbeiten ok auf selbiges raumschiff wurde wie alle anderen objekte hier mal in dem fall ein bisschen dunkler gemacht denn alles was zu uns gerichtet ist als betrachter sollte natürlich in der schattenwelt verschwinden alles was richtung hintergrund reingeht sollte heller werden und deswegen hier eine ton korrektur nicht überall angewandt haben wir ab und zu mal einfach dass es realistisch wirkt vor allem wenn man sehr viel von diesem nebel hier einbaut muss man auch damit rechnen nebel es weiß wirkt so sind wir ein reflektor das heißt sollte ich wirklich licht im hintergrund existieren das scheint auf der nebel und wirkt so wie ein leichtes softbox die wieder das ganze hier aufhält also ich heute solche sachen immer ganz gerne an gehe aber davon aus dass keiner ja wissenschaftlich ganz genau belegen kann ob jetzt ein schatten wahr oder nicht leichte tore korrektur wobei auch die bringt nicht wirklich viel ich fand am anfang dass es zu grünes jetzt geht es einigermaßen dann habe ich eine ebene die heißt drecksau ebene maria stern das sind eben die einfach nur aus pinsel spitzen bestehen und diese ab und zu mal hier ein bisschen explosions staub und dreck im verursachen zeigt dass das ganze dann relativ ja detailreiche ist obwohl es eigentlich nur mit einer pinsel spitze tromso ein bisschen rein geputtet ist und alles ist cool das sind übrigens die pinsel spitzen die ich auch auf meiner webseite habe die regen und wasser pinsel spitzen da gibt es solche wie sagt man spritzwasser pinsel und die eigentlich für so was auch ganz gut so das raumschiff war es andere für sie fertig jetzt kommt der dunst und der dunst selbst na dann habe ich schon gezeigt ok weiter jetzt na ja das ist sonntag ich da auf der ab und zu mal einen fehler machen nach oben hin wird jetzt einfach denn ich habe mal alles blau eingefärbt und das ganze funktioniert so ich habe eine ebene verlaufs umsetzung gemacht das heißt eine korrektur verlaufen setzung ins weiche licht gesetzt und dann habe ich mir eben einen dieser verläufe hier genommen diese verläuft könnte über laden oder importieren und ich muss noch mal schauen nein ich muss man kann auf jeden fall habe das da geht's genau hier kann man verläufe importieren und schlagt mich dort aber ich glaube es sind die fotografischen wohnungen die ich hier eingeladen habe das heißt diese zeit hier das ist an und für sich schon in photoshop drinnen aber wahrscheinlich nicht bei euch aktuell beim öffnen von photoshop hier schon präsent das heißt schaut euch doch mal durch da könnt ihr ganz ganz viele verläufe runterholen und das ist ein schöner blau zu schwarz verlauf den ich aber leicht mit einer vignette versehen habe man sieht dass nach oben hin sollte er das soll nicht so aussehen zu nach oben hin möchte ich dass ich es weiß oder greulich habe nach unten hin wird schwer und blau nach oben hin wird es wieder ein bisschen leichter nächste arbeitsschritt eine sehr sehr leichte korrektur und auch die migrationskosten ich habe einfach hier den graubart relativ weit nach rechts gezogen aber alles sehr sehr dezent mit einer maske versehen es geht einfach nur darum dass ich hier versuche die eckenheim bisher noch dunkler zu bekommen um alles hier in die mitte zu fokussieren etwas farbe nach oben hier habe ich mich entschlossen lila zu nutzen lila ist übrigens eine farbe die an und für sich mit allen anderen farben gut harmoniert das diesen trick hab ich von einem tätowierer der mir gesagt hat wenn du mit lila anfängst nachdem du schwarz tätowiert hast kannst du sämtliche farben noch dazu mischen es passt immer sehr gut und diesen trick hab ich mir einfach hier mal einverleibt und versucht das ganze hier mit einer lila farbton um am schluss dann harmonisch zu gestalten und es hat funktioniert das letzte bild was eingebaut wo der ist eigentlich ein typisches bild aber ich habe kein passendes oder sagt man so auf die schnelle kein besseres bild gefunden aber es erfüllt auch seinen zweck das dürfte irgendwie so ein kometen asteroiden dings galaxy irgendwas sein das ganze habe ich auch hier eingebaut und eben im vergleich zum raumschiff nicht mit einer multiplizieren modus versetzt sondern mit dem negativ multiplizieren damit diese ganze geschichte hier eben von schwarz auf durchsichtig geht und jetzt sieht man schon was ich erzeugen möchte ich möchte hier so eine art explosion in der mitte erzeugung das schöne ist dieses bild gibt auch diese roten oder in dem fall sind es schon fast puppe roten farben mit die ich dann und ganz gut als glut nutzen konnte und es sieht so aus als würde irgendwie hier das ganze teil grad voll mega zerrissen werden super eine farb balance gibt hier noch ein paar gelbtöne rhein auch hier man sieht gelb und rot nach oben gezogen und bei den lichtern auch und somit habe ich dann hier im sehr schnell entscheiden denn ich mir mit einer maske hier ein paar mal komplett das bild zu maskieren dass er überhaupt nicht mehr sichtbar ist und dann gehe ich einfach mit einem pinsel hier rein und maskieren wir hier diese stellen eben wieder mit einer leisen forderung und farbe raus dann stehe ich immer vor dieser geschichte wie wird der flug am schluss aussehen wie brauche ich und ich helfe mir aktuell immer sehr gerne mit einer verlaufs umsetzung und diese verlaufs umsetzung wird in den modus weiches licht gesetzt und die deckkraft wird auf 60 prozent gesetzt ich habe das schon öfter gezeigt aber auch das möchte ich hier in diesem tutorial ganz kurz zeigen wie man eben jetzt hier mit photoshop versuchen kann dass man zufällige farbverläufe hier bekommt die einem look erzeugen denn hier vielleicht vorher noch gar nicht erkannt hatte doppelklick in euren verlauf hier rein also das heißt hier macht mir verlauf sehen bekommt denn ganz egal wie er aussieht setzt vorerst mal die ebene auf weiches licht und dann auf die deckkraft 50 bis 60 prozent nun geht ihr hiervon durchgehend auf rauschen dann bekommt die irgendeinen verlaufen unten rein und die rauheit setzte auf null und jetzt habt ihr unten ebenfalls parameter und könnt hier zufälligerweise zwischen etlichen verschiedenen zufällig passierenden lux hier euren speziellen look heraussuchen und wenn der sagt okay ich mir jetzt wahrscheinlich noch nie habe die hre hat noch ein bisschen laufen musste erreicht sein genau wenn jetzt irgendwann mal sagt oh das ist eigentlich ein interessanter look ich möchte aber schauen wir weiter und wenn wir die nächsten aussehen geht die hier auf neu und ihr seht schon hier habt ihr jetzt diesen grün zu lila blau verlauf drinnen und können mit dem zufalls parameter weiterhin jetzt suchen bis sie dann das gefunden hat was ihr benötigt für mich eine sehr angenehme geschichte und dadurch bin ich jetzt von diesem look er auf diesen gründlich blauen gekommen sei jetzt war es zeit mein kaffee zu trinken und mal eine runde raus zu gehen das bild mal kurz liegen zu lassen ungefähr zwei stunden arbeit sind hier schon rhein geflossen und jetzt wurde ein bisschen nachgearbeitet und vor allem am look wurde natürlich wieder ein bisschen herumgeschraubt ich kann es nämlich nie lassen hab mal alle bilder zusammengefügt mit commander shift oder windows nutzt steuerung alt shift und l und habe diese ebene hinbekommen und diese ebene habe ich dann mit rechter maustaste hier in ein smart objekt verwandelt damit ich eben wenn ich es irgendwelche filter anwenden die hier unten noch mainz war becks doppelklick anklicken kann und dann komme ich jederzeit wieder eben in diesen filter den ich hier angehörten oder der nicht genutzt habe ich habe den filter hier kamera filter genutzt und ihr seht auch hier meine einstellungen ziemlich gleich wie eigentlich alles was ich so mache bei weiß geht die deckkraft immer ein bisschen runter schwarz geht ein bisschen höher dadurch wird das bild so ein bisschen nicht blass aber es ist es wirkt plakativer struktur und klarheit kann man hier sehr schön hochziehen und allein durch das struktur und klarheit hochziehen wird der samurai der vielleicht vorher noch nicht so hundertprozentig passend zum rest des bildes war auf einmal fügt er sich da rein das war cool dann dynamik bisschen runter gesetzt weil ich fand es eigentlich so fast zu stark und wir sind schärfe noch rein und vor allem aber auch hier na was genau in den effekten habe ich noch die körnung bisschen nach oben gezogen denn wir haben das schon gesehen die feinstruktur die hat sehr sehr hohe körnung aufgewiesen aber zum beispiel beim 3d rendering im hintergrund fast gar keine und wenn ich jetzt hier eine generelle kern und darüber läge sieht es so aus als würden die alle und einmal zusammengefügt oder fotografiert worden sein das funktioniert tadellos und ist für mich eine technik die ich liebend gerne mache ich habe auch hier noch ein bisschen rum gespielt bei der teil- ton und ich hab die nicht ganz leichte orange eingefärbt darf nicht zu viel sein denn sonst wird diese ganze weiße dunst hier auch auf einmal orange und dann haben mir ich kann sich ganz kurz zeigen sofern wir sieht das so aus also das ist vielleicht jetzt nicht das schöne also mir hat nicht gefallen und hier ein bisschen was glaube ich 34 prozent ich habe aber hier die tiefen noch leicht ins grüne gezogen was ihr seht selbst ich bin vor der pause noch eher auf bläulich gewesen kurz danach grünlich jetzt bin ich wieder das war halb grün-blauen ich vielleicht bewusst mache ich morgen komplett anders also das ist immer so mit den farben ist das immer so eine geschichte wie ich halt gerade drauf bin vor allem habe ich dann noch mal mit der vertonung hier gearbeitet und dann versucht hier alles noch mal ein bisschen was hat man gemacht genau ich habe glaube ich die grüntöne hier ein bisschen eingefärbt genau die grüntöne oder die töne hier eigentlich ein bisschen grün eingefärbt wahrscheinlich hätte ich diese ganzen einstellungsebene mit den farben lassen können und einfach am schluss nur eine wer es geworden so ist meine arbeit die wiese wenn ich keine auftrag habe dann arbeite ich mich einfach so schritt für schritt an fahrprogramm und er funktioniert für mich dann eigentlich ganz gut zuletzt habe ich noch ein bisschen farbe rein gemischt das ganze habe ich mit einem verlauf gemacht hat für mich gut funktioniert das sind eher so sachen die ich teste kann nur mit einem verlauf auch feuer gut ein färben und in dem fall ging es um das war ziemlich schräger verlauf von blau lila zu gelb aber im endeffekt ist das eine vorabstimmung die ich eigentlich ziemlich cool fand und das beweist auch wieder das lieder hier überall rein passt dann hier unten der bereich ist zum beispiel immer ziemlich mädchenhaft dann kommt noch locker rein und in summe ist dass das bild das ich für euch heute gemacht habe ich hoffe ich konnte euch ein bisschen was erklären aber bot dieses gesamte tutorial und auch dieses bild wurde mit meinem neuen huan tab tablet aufgezeichnet ihr habt vielleicht das letzte video gesehen wo ich verspreche dass ich es testen dieses bild entstand für den test kommt anfang nächster woche raus solltet ihr noch ein stifter blatt von höheren gewinnen wollen dann solltet ihr bitte links oben auf das letzte video klicken dann können sie einfach ein kommentar lassen und ich übernehme ich mit in die preisverleihung rechts könnte man den kanal abonnieren und ganz unten verlinkt ich euch einfach etwas bei mir im onlineshop wie zum beispiel die neben und rauch pitzl vielen dank fürs zu sehen schweiz ändert

13 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *